– your place to be –
So schön dass du hier bist!
Im Tanz + Freiraum findest du dein Yoga im Herzen von Olpe am Biggesee. Persönlich, individuell und mit ausreichend Raum und Zeit für persönlichen Austausch und Begegnung.
Ich freue mich sehr, dich kennen zu lernen. Herzlichst deine Silke
Verbinde dich mit mir:

Tanz ist für mich Meditation pur und die direkte Verbindung zu meinem Herze

Eine Performance auf die Bühne zu bringen und für jedermann sichtbar zu machen, ist auch immer eine großer Herausforderung für mich. Es ist so viel mehr als nur eine Bewegungsabfolge, die technisch umgesetzt auf die Musik passt :-) Sobald ich auf die Bühne trete, mich zeige, öffne ich mich tief aus meinem Innersten und bin völlig schutzlos und verletzlich. Es ist der Moment, wo es keine Schutzmauer mehr um mich herum gibt. Wo ich Emotionen zeige, die ich nicht in Worte packen kann. Wo ich ankomme, keine Grenzen spüre und...

#balasana – „Du kannst jederzeit in die Haltung des Kindes gehen“ ….

…. diesen Satz hören wir immer wieder in einer Yogastunde. Und dann wissen wir, wir können uns jederzeit eine Pause schenken und dann mit frischer Energie neu in den Flow einsetzen. Das, was im Yoga so selbstverständlich ist, wird im Alltag so häufig vergessen :-) Da folgt ein Termin dem anderen und die verschiedenen Projekte lassen uns kaum Zeit um Durchzuatmen. Schon früher hieß es immer, erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Und so haben wir oft ein schlechtes Gewissen, wenn wir mal einen Moment gar nichts machen. Was aber...

Do your practice

„Do your practice and all is coming“

Manchmal verliere ich mich im Alltag, zu viele To-Dos, zu viele Anforderungen, so viel Trubel um mich herum. Zwischen Arbeit, Kursvorbereitung, Unterrichten, Mail beantworten, Social Media, Haushalt, Garten und so vielen mehr, geht meine eigene Praxis auf der Matte unter. Irgendwann merke ich dann, wie angespannt ich bin - körperlich und emotional. Dass mein MonkeyMind unentwegt auf mich einredet, ich rastlos werde und mich nach innerer Ruhe sehne. So wie jetzt vor der Herbstpause. Die Tage waren einfach viel zu voll und ich hatte mir viel zu viel genommen :-) Die nächsten Tage heißt es...

Achte auf die kleinen Signale deines Körpers …

In unserem allzu oft lauten und strubbeligen Alltag besteht die Anforderung an unseren Körper zu funktionieren. Oft ist man so mit dem wirbelnden Aussen um sich herum beschäftigt, dass die leise Stimme in uns drin nicht gehört wird. Dabei teilt der Körper und auch unsere Seele frühzeitig mit, wenn etwas nicht stimmt oder Zuviel wird. Dass mein Arm letzt Woche schon leicht schmerzte habe ich gut verdrängt. Das bisschen Muskelkater wird morgen wieder weg sein - war der Gedanke, dann war er auch schon wieder weg. Erst als mein...

Weniger Denken – mehr Träumen – und an sich glauben …

Der Körper profitiert von der Bewegung, und der Geist profitiert von der Stille – Sakyong Mipham - Ich liebe neue Visionen und Pläne. Wenn ich ehrlich bin, entwerfe ich tagtäglich 1001 magische Luftschlösser, plane diese um, verwerfe das ein oder andere und male diese mit Glitzerstiften bunt aus. Manchmal mache ich meine Herzensmenschen damit ganz schön kirre :-) Ich bin ein Profi darin meine Zeit doppelt und dreifach zu verplanen, um dann vielleicht doch den ganzen Tag im YogaGarten im lille Havehus zu verbringen und weiter zu träumen. Das soll nicht...

Freiräume genießen …

Kennst du dieses Gefühl - wenn der Kopf voller Gedanken ist, aber das Herz ganz leer? Wenn du unendlich viele To-Do-Listen hast, aber keine Zeit für dich? Wenn du dich schlaflos nachts von einer Seite auf die andere drehst, und tagsüber vor Müdigkeit ganz schwer bist? Wenn du das Gefühl hast, dich selbst im Trubel des Alltags zu verlieren? Wenn ich mich so fühle, weiß ich, dass ich mir (mal wieder) zu viel vorgenommen habe. Natürlich kann ich all das schaffen, tief in meinem Inneren weiß ich, dass mein inneres Feuer hell brennen...

Neues vom Tanzundfreiraum – Freiraum-Telegramm

Moin Moin und Namaste’, „Da gibt es eine Stimme, die keine Worte benutzt - Höre ihr zu“ - dieses wunderschöne Zitat von Rumi begegnete mir beim Derwish-Whirling-Retreat im Kloster Donndorf und es hat tief in mir etwas geweckt. Mehr in mich hinein spüren, bewegen, drehen, tanzen, mir Pausen gönnen, Zeit mit Herzensmenschen verbringen, Stille finden und der inneren Herzensstimme sehr bewusst zuhören - mein persönliches Sankalpa (Herzenswunsch) für dieses Jahr und ja - es fällt mir nicht immer leicht. Viel zu viele Ideen geistern ständig in meinen Kopf umher und...